Abwasserzweckverband Illtal

zum Inhalt | zur Navigation | zur Hilfsnavigation

Inhalte

Die Kläranlage Illingen-Wustweiler

Die Kläranlage Illingen-Wustweiler liegt westlich der Ortslage Wustweiler in einer Flussschleife der Ill. Die in den 70er Jahren gebaute Anlage entsprach nicht mehr den heutigen erhöhten gesetzlichen Reinigungsanforderungen. Im Oktober 1997 wurde deshalb mit dem Bau einer neuen, modernen Kläranlage begonnen, die im Herbst 2000 ihren Betrieb aufnehmen konnte. Geplant und gebaut wurde die Kläranlage im Auftrag des EVS von der Bietergemeinschaft Ottweiler Baugesellschaft mbH/Kommunale Entsorgung Neunkirchen GmbH & CO.KG/ AWS Abwassertechnik GmbH.

 

Im Zentrum der Anlage stehen zwei große Kombibecken mit einem Durchmesser von 50 m, in denen das Abwasser biologisch gereinigt wird. Alle anderen Anlagenteile sind um die Becken herum angeordnet. Ein Novum sind die großen Tiefen der Kombibecken von 10 m. Dank dieser Konzeption konnte die neue Kläranlage sehr kompakt und flächensparend gebaut werden. Wertvolle Renaturierungsräume der Ill wurden geschont.

 

Die Kläranlage Illingen-Wustweiler verfügt heute über eine Reinigungskapazität von 41.000 Einwohnerwerten. Sie reinigt die Abwässer der Gemeinden Illingen, Merchweiler, Schiffweiler, Quierschied, Marpingen und des Gewerbegebietes Illingen.

 

Die Gesamtkosten für Planung und Bau der Kläranlage Illingen-Wustweiler beliefen sich auf rund 30 Millionen DM, also rund 15 Millionen Euro.

 

Dies ist eine erhebliche Investition, mit der ein großer Beitrag zur Verbesserung der Wasserqualität der Ill geleistet wurde und wird.

 

Abwasserreinigung nach dem Stand der Technik

Die Kläranlage Illingen-Wustweiler ist als Belebungsanlage mit intermittierender Nitrifikation-Denitrifikation und gemeinsamer Schlammstabilisierung konzipiert.

 

 

Hier gelangen Sie zur EVS: http://www.entsorgungsverband.de/

 



Bilder und graphische Informationen

Planskizze der Kläranlage Wustweiler
Planskizze der Kläranlage Wustweiler
Neubau der Anlage Wustweiler
Neubau der Anlage Wustweiler
Einweihung der Kläranlage mit Verbandsvorsteher – Armin König, Werkleiter – Adalbert Strauß und sein Vertreter – Martin Andres
Einweihung Kläranlage mit Verbandsvorsteher – Armin König, Werkleiter – Adalbert Strauß und sein Vertreter – Martin Andres
Einweihung Kläranlage mit Verbandsvorsteher – Armin König, Werkleiter – Adalbert Strauß und sein Vertreter – Martin Andres
Einweihung Kläranlage mit Verbandsvorsteher – Armin König, Werkleiter – Adalbert Strauß und sein Vertreter – Martin Andres
Logo des EVS
Logo des EVS